+

Perfekter Aufschlag

Kraft, Ausdauer, ein trainiertes Handgelenk – kann man auch bei der Bedienung eines Schneebesens ganz gut gebrauchen. Kein Wunder also, dass Tennisspielerin Angelique Kerber (32) derzeit gern am heimischen Herd alles gibt „Das wollte ich schon immer mal richtig lernen, hatte aber nie die Zeit dazu. Jetzt koche ich fast jeden Tag, was riesigen Spaß macht“, zitiert die Deutsche Presse-Agentur. Am besten gelingen ihr demnach Pfannengerichte. „Die gehen am einfachsten, man haut alles in die Pfanne, rührt um und schaut, was draus wird.“ Und eine gewisse Ähnlichkeit zwischen Kochgerät und Tennisschläger gibt’s auch noch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare