+

Nichts da zum Schönsaufen

Schon öfter mal wurde Hannover zur langweiligsten Stadt Deutschlands gewählt. Und wer mal da war, weiß: Da ist was dran. Die Zuständigen in der chinesischen Stadt Changde haben sich demnach nie in Niedersachsens Landeshauptstadt verirrt – und vor drei Jahren eine Kopie der Hannoveraner Altstadt im eigenen Stadtzentrum errichtet, während in anderen Orten Chinas der Eiffelturm oder die Tower Bridge stehen. Und ausgerechnet auf das einzige, was Hannover erträglich macht, muss in Changde derzeit verzichtet werden: Die ursprünglichen Betreiber des Brauhauses in Klein-Hannover stiegen aus, derzeit fließt dort kein Tropfen Gerstensaft. Bitter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion