+

Nichts für Schmusekätzchen

Hört, hört: „Wer immer schon mal lustvoll einen Porno synchronisieren wollte, kann das künftig im Hamburger Kultkiez St. Pauli tun“, melden dieser Tage die Agenturen. Denn Dragqueen Olivia Jones will „die wohl erste Porno-Karaoke-Bar Deutschlands eröffnen“. Dort können dann kurze Pornoclips aus den 70er- und 80er-Jahren mit Leidenschaft verstöhnt werden, wie im Text gewitzelt wird. Schon die Filmtitel „Audienz auf Schloss Neuschweinstein“, „Schweinreich – Dagobert Fuck und die geldgeile Rammelmaus“ und „Dr. Fummel – der Arzt, den die Frauen versauen“ lassen den Spaß  erahnen. Und bevor wir die Tür zur doch etwas schlüpfrigen Erotik-Wortspielhölle schließen, darf Olivia noch einen kleinen Scherz machen: „Das Nachsynchronisieren ist ein echter Lach-Orgasmus.“ Na dann, Licht aus, Ton an!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion