Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schlagersänger zahlte nicht

Schulden zu hoch: Michael Wendler droht Zwangsversteigerung

  • VonLisa Siegle
    schließen

Michael Wendler hat in Deutschland neuen Ärger am Hals. Dieses Mal geht es um seine Eigentumswohnung in Dinslaken (NRW). Dieser droht jetzt die Zwangsversteigerung.

Dinslaken/NRW - Schlagersänger Michael Wendler* (49) droht erneut Ärger: Dieses Mal geht es aber nicht etwa um den Sitzungshaftbefehl, den das Amtsgericht Duisburg vor kurzem gegen den Wendler* erlassen hat oder andere etwaige Probleme, die mit den Forderungen des Finanzamts zu tun haben. Ursprung des Übels ist dieses Mal die „wendlersche“ Eigentumswohnung in Dinslaken, verrät RUHR24*.

NameMichael Wendler
Geboren22. Juni 1972 (Alter 49 Jahre), Dinslaken
Ehepartnerin Laura Müller (verh. 2020), Claudia Norberg (verh. 2009–2020)

Michael Wendler: Wohnung in Dinslaken soll Zwangsversteigerung drohen

Sieben Eigentumswohnungen im Wert von 1,2 Millionen Euro soll Michael Wendler besitzen, verkündete er laut Watson im Jahr 2020 in seiner Doku-Soap „Laura und der Wendler - Jetzt wird geheiratet!“. In einer der besagten Wohnungen lebte Wendler-Mutter Christine Tiggemann, die im Februar 2021 aufgrund eines Herzinfarktes verstorben* ist, mietfrei. Eben dieser Wohnung soll es jetzt an den Kragen gehen.

Wie Bild exklusiv berichtet, soll der Wendler-Wohnung im Februar 2022 die Zwangsversteigerung drohen. Der Grund: Weder Michael Wendler noch seine Mutter hätten sich in den letzten vier Jahren um die Nebenkosten gekümmert. Insgesamt seien bei den Hauseigentümern aus der „wendlerschen“ Eigentumswohnung noch Rechnungen in Höhe von etwa 4000 Euro offen.

Die Hauseigentümer hätten laut Bild zwar versucht, dem Wendler die offenen Rechnungen zuzustellen, doch der Ehemann von Laura Müller (21) sei „nicht auffindbar“ gewesen (mehr Promi-News aus NRW* auf RUHR24).

Michael Wendler hat Schulden beim Finanzamt Dinslaken - Wohnung wird versteigert

Bei der drohenden Versteigerung gehe es jedoch nicht nur darum, dass der Wendler in puncto Nebenkosten die Zeche geprellt haben soll - sondern auch um die Forderungen des Finanzamts. Wie Michael Wendler ebenfalls 2020 in seiner Doku-Soap selbst gestand, fordert das Finanzamt Dinslaken knapp eine Million Euro Steuernachzahlungen von ihm.

Nachdem sich Michael Wendler als Corona-Skeptiker geoutet hat, haben er und Frau Laura Müller fast alle Jobs verloren.

Der Hintergrund: seine Pferde-Ranch in Dinslaken. „Michael Wendler hatte jahrelang ein Pferdegestüt betrieben und das auch als Wirtschaftsbetrieb. Das heißt, er wollte damit Geld verdienen. Er wollte Pferde züchten und die verkaufen“, erklärte Ex-Manager Markus Krampe vergangenes Jahr in der Doku-Soap auf Vox.

Das Finanzamt erkannte die „wendlersche“ Ranch jedoch nicht als Firma an, sondern bezeichnete sie als „Liebhaberei“, da „nie große Gewinne gemacht“ worden seien. Prompt wurde Michael Wendler also zur Kasse gebeten.

Michael Wendler und Laura Müller: Sänger könnte nach Zwangsversteigerung der Wohnung schuldenfrei sein

Aus dem Erlös der Eigentumswohnung in Dinslaken soll nun ein Teil der Schulden des Wendlers beim Finanzamt getilgt werden. Wendler erklärte gegenüber Bild: „Meine Immobilien in Deutschland werden endlich verwertet, um der Forderung des Finanzamtes und der aus meiner Sicht erlassenen Fantasiesteuer der sogenannten ,Liebhaberei‘ entgegenzuwirken.“

Heißt auch: Offenbar geht es nicht nur der Dinslakener Wendler-Wohnung an den Kragen, sondern auch den anderen Immobilien des Sängers. Möglicherweise könnte der Wendler dann laut Spekulationen der Bild beim Finanzamt sogar schuldenfrei sein. Denn „ich bin davon überzeugt, dass meine Eigentumswohnung einen hohen Betrag bei der Versteigerung erreichen wird“, so der Sänger in Bild.

Michael Wendler: Wohnung von Mutter Christine droht Zwangsversteigerung - Nebenkosten nicht gezahlt

Davon, die Nebenkosten nicht ordnungsgemäß bezahlt zu haben, will der Wendler im Übrigen nichts wissen: Er habe seiner Mutter Zeit ihres Lebens ein Wohnrecht in seiner Eigentumswohnung eingeräumt und sie habe keine Miete zahlen müssen. Lediglich um die Nebenkosten hätte sich die Verstorbene kümmern sollen.

„Da sich meine Mutter um die Nebenkosten der von mir kostenlos zur Verfügung gestellten Wohnung kümmern wollte, kann ich zu den Forderungen der Hausverwaltung nichts sagen“, verkündet der Wendler. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare