Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Michael Wendler schaut nach unten
+
Michael Wendler hat einen Gerichtsprozess geschwänzt. Droht ihm ein Haftbefehl?

Gerichtsverhandlung

Michael Wendler schwänzt wieder einen Prozesstermin - nächster Haftbefehl?

  • VonLisa Siegle
    schließen

Am Mittwoch (29. September) hätte Michael Wendler in Berlin vor Gericht erscheinen sollen. Doch auch zu diesen Termin kam er nicht. Diese Konsequenzen gibt es jetzt.

Deutschland - Dass Michael Wendler (49) bei Gerichtsterminen lieber mit Abwesenheit glänzt, ist nicht neu. Im vergangenen Juni schwänzte er einen Prozesstermin in Dinslaken, weshalb gegen ihn damals sogar ein Sitzungshaftbefehl ausgerufen wurde. Inzwischen hat das Amtsgericht Duisburg den Haftbefehl aber wieder aufgehoben.
Jetzt hat Michael Wendler aber erneut einen Gerichtstermin geschwänzt, erfuhr RUHR24*.

Am Mittwoch (29. September) hätte der Sänger eigentlich in Berlin vor Gericht erscheinen müssen. Dieses mal ging es um die Auszahlung von Gema-Tantiemen. Doch auch diesem Prozess blieb der Wendler fern. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare