Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überraschende Wende

Michael Wendler: Nach Tod seiner Mutter – Schlagersänger mit unerwarteter Aussprache

  • Christian Keiter
    VonChristian Keiter
    schließen

Das Tischtuch zwischen Michael Wendler und seiner Familie scheint zerschnitten. Ändert sich das durch den Tod seiner Mutter Christine Tiggemann?

Dinslaken – Der plötzliche Tod von Christine Tiggemann, der Mutter von Michael Wendler (48), hat die Familie aufgewühlt. Das berichtet RUHR24.de*. Während der Schlagersänger in einer ersten Reaktion auf Telegram um den Verlust seiner Mutter trauerte, machte Vater Manfred Weßels Michael Wendler für den Tod seiner Ex-Frau verantwortlich*.

SängerMichael Wendler
Geboren22. Juni 1972 (Alter 48 Jahre), in Dinslaken
EhepartnerinLaura Müller (verh. seit 2020), Claudia Norberg (verh. 2009–2020)
KinderAdeline Norberg

Michael Wendler nimmt nach Tod seiner Mutter Christine Kontakt mit Schwester Bettina auf

„Schuld gebe ich nur meinem Sohn, der sie so gedemütigt hat, wie er mich gedemütigt hat“, sagte der Vater des Skandalsängers in einem Instagram-Video. Christine Tiggemann sei mit den jüngsten Ereignissen rund um Michael Wendler nicht mehr fertig geworden. Der Wahlamerikaner teilt seit Herbst 2020 krude Verschwörungstheorien zum Coronavirus in einem eigens dafür erstellten Telegram-Kanal.

Dass Manfred Weßels seinem Sohn die Schuld am Tod seiner langjährigen Lebensgefährtin gibt, ist nicht wirklich überraschend. Das Verhältnis zwischen Michael Wendler und seinem Vater ist schon lange nicht mehr gut – im Gegenteil. Manfred Weßels veröffentlichte sogar ein Enthüllungsbuch mit dem Titel „Die Wahrheit über meinen Sohn Michael Wendler“. Darin rechnet er gnadenlos mit dem 48-Jährigen ab.

Michael Wendler telefoniert nach Jahren mit Schwester Bettina Skowronek – Tischtuch lange zerschnitten

Während die Beziehung zu seinem Vater wohl irreparabel beschädigt ist, scheint der Tod von Christine Tiggemann die Wogen in der Beziehung des Schlagersängers zu einem anderen Familienmitglied zu glätten. Denn wie Michael Wendler jetzt in einer Sprachnachricht auf Telegram verriet*, hat er nach dem Schicksalsschlag Kontakt mit seiner Schwester Bettina Skowronek aufgenommen.

Zum „ersten Mal seit vielen Jahren“ habe Michael Wendler mit seiner Schwester telefoniert. Dass so lange Funkstille herrschte, ist nur allzu verständlich. Wie RTL berichtet, soll der ehemalige DSDS-Juror Bettina Skowronek vor langer Zeit zwei Firmen überschrieben haben, weil er die laufenden Kosten nicht mehr tragen konnte. Insgesamt soll sich dadurch ein Schuldenberg von rund 300.000 Euro angehäuft haben.

Der Tod der Mutter scheint die Geschwister nun zumindest für kurze Zeit wieder zusammenzuführen. „Es war ein sehr freundliches Gespräch. Sie kümmert sich jetzt um die Beerdigung. Ich kann leider durch die Corona-Politik der Bundesregierung nicht nach Deutschland reisen, deshalb bin ich sehr dankbar, dass sie das alles übernimmt“, äußerte sich Michael Wendler in seinem Telegram-Kanal.

Michael Wendler will Fans Teilnahme an der Beerdigung seiner Mutter Christine ermöglichen

Zudem erklärte der Schlagersänger, dass interessierte Fans bei der Beerdigung von Christine Tiggemann vor Ort sein können. „Das ist auf dem Waldfriedhof in Dinslaken. Durch die Pandemie wird das alles noch ein bisschen dauern. Ich werde euch dann aber hier auf Telegram informieren.“

Lang ist‘s her: Michael Wendler steht 2013 bei einem Auftritt in Dinslaken auf der Bühne.

Michael Wendler hat laut eigener Aussage viele Beileidsbekundungen nach dem Verlust erhalten. „Meine Fans kannten meine Mutter sehr gut. Sie hat auf meinen Konzerten immer fleißig mit meinen Fans gefeiert. Sie war mit Sicherheit sehr traurig, dass sie schon über ein Jahr nicht mehr auf meine Konzerte kommen konnte.“

Ob es derartige Konzerte von Michael Wendler in Deutschland* nach der Corona-Pandemie überhaupt jemals wieder geben wird? Die Veranstalter stehen nicht gerade Schlange, um den 48-Jährigen wieder auf die Bühne zu holen. Das Party-Festival „Oberhausen Olé“ kündigte bereits an, den Wendler aus dem Line-up zu streichen. Es sei zu viel vorgefallen. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare