Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Herzogin Meghan und Prinz Harry stehen nebeneinander und halten Händchen (Symbolbild).
+
Meghan und Harry wollen eine traditionelle Taufe für Baby Lili.(Symbolbild)

Eindeutiges Votum

Lilibet Diana: Briten wenden sich von Meghans und Harrys Baby ab

  • Annemarie Göbbel
    VonAnnemarie Göbbel
    schließen

An der Taufe der kleinen Lilibet Diana scheiden sich die Geister der Briten. Eine Umfrage sollte die Meinungen abfragen. Das Ergebnis überrascht in seiner Härte und Eindeutigkeit.

London – Prinz Harrys (36) und Herzogin Meghans (40) Sohn Archie (2) wurde zwei Monate nach seiner Geburt in einer privaten Zeremonie in der St. George‘s Chapel in Windsor getauft. Die kleine Lili, die am 4. Juni das Licht der Welt erblickte, könnte ebenfalls in der ehrwürdigen Kirche aus dem 13. Jahrhundert ihre Taufe erhalten, sollte die königliche Familie zustimmen.
Doch wie sehen die Briten eine Taufe in Windsor?*

Harry und Meghan wünschen sich angeblich eine Taufe in Windsor*, dort, wo sie sich im Mai 2018 auch das Jawort gegeben haben. Schon seit Prinz Harrys Rückkehr nach England zur Enthüllung der Diana-Statue zu Ehren seiner verstorbenen Mutter Prinzessin Diana (36, † 1997) gab es Insider-Stimmen (Dailymail), die aus Harrys Mund gehört haben wollten, dass er und Ehefrau Meghan Töchterchen Lilibet Diana genau wie ihren Bruder in St. George’s taufen lassen wollen. Es mache ihnen [Meghan und Harry] nichts aus, solange zu warten, bis die Umstände es erlauben würden.

Fragt man die Briten nach ihrer Sicht, sollte Lilibet Diana auf keinen Fall in Schloss Windsor* ihre Taufsakramente erhalten. Laut einer Umfrage unter 24.621 Usern des britischen Express unter 24.621 Usern sprechen die Zahlen für sich. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare