+

Liegen lassen!

Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie, Mauerreste – alles alte Berliner Hüte. Touristen können künftig gemeinsam mit Anwohnern Berliner Parks aufräumen. Die Wirtschaftsstadträtin des Bezirks Pankow, Rona Tietje (37), findet’s knorke: Es locke „das Erlebnis, sich als Teil der Stadt fühlen zu können“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Komisch. Um sich als richtiger Berliner zu fühlen, müsste man Leergut und Kippenstummel im Park schließlich eher verteilen, als sie wegzuräumen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare