+
Kann man schon mal übersehen...

Ein bisschen Slapstick im Alltag

Hätte ja eigentlich gereicht, dass die 75-jährige Autofahrerin am Donnerstag in Köln trotz mehrerer Warnhütchen und winkenden Kanalarbeitern über einen offenen Gullyschacht gefahren ist, einer der Autoreifen im offenen Gully stecken blieb und ein weiterer Arbeiter im Dunkel eingeschlossen wurde und nur von Polizeibeamten mit Wagenheber gerettet werden konnte. Dass dem armen Tropf im Schacht während des ganzen Missgeschicks auch noch einer der Pylonen auf die Birne fiel, setzt dem ganzen noch die Krone auf. Oder eben das Hütchen. (mav)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion