+
 

Richard David Precht über die Liebe zu Verboten

Der Philosoph und Publizist Richard David Precht (54) ist überzeugt: „Die Menschen lieben Verbote.“ Politiker würden das nicht verstehen, sagte der Bestsellerautor  der „Augsburger Allgemeinen“. „Die meisten Leute sind natürlich erst einmal dagegen, aber nachher sind sie froh, dass es die Verbote gibt.“ Als Beispiel nannte Precht das Rauchverbot in Gaststätten. Auch an ein Verbot von Massentierhaltung in Deutschland würden die Menschen sich schnell gewöhnen, selbst wenn zunächst der Fleischpreis steige, glaubt Precht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion