+

Wolfgang Niedecken schlug sich mal fürs Christkind

Das Christkind gibt’s nicht? Gewagte These: Denn sein hartnäckiger Glaube ans Christkind hat BAP-Ikone Wolfgang Niedecken (68) noch bis in seine Schulzeit verfolgt, wie wir von der Deutschen Presse-Agentur erfahren. „Ich habe mich sogar mal mit einem geprügelt, der gesagt hatte, das Christkind gäb’s gar nicht.“ Denn von dessen Existenz war der kleine Wolfgang felsenfest überzeugt: „Ich habe ihm gesagt, er soll damit aufhören, das Christkind wär‘ echt. Das war meine tiefe Überzeugung. Er hat aber immer weitergemacht, und da hab‘ ich ihm schließlich eine gescheuert.“ (ansi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion