+

Die lange Nacht der teuren Tropfen um das Eurozonen-Budget

So ein Fläschchen „Bordeaux-Médoc Château Branaire-Ducru 2012“ hatten wir kürzlich auch. Hatte leider Kork. Aber dazu neigt der Ducru ja leider. Hoffen wir, dass die Flasche, die Bundesfinanzminister Olaf Scholz jüngst von seinem französischen Kollegen Bruno Le Maire zum Geburtstag geschenkt bekommen hat, aus einer wohlschmeckenderen Charge stammt. Denn als Scholz Geburtstag hatte, war die lange Nacht zur Eurozonen-Reform in Luxemburg „noch lange nicht zu Ende und der Bundesfinanzminister musste seinen 61. Geburtstag mit einem harten Ringen um das Eurozonen-Budget und die Stärkung des Rettungsfonds ESM beginnen“. Kein Wunder, wenn man mit so einem Geizkragen wie Le Maire zu tun hat. 50 Euro kostete das Präsent? Staatsmännisch geht anders!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion