Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kronprinzessin Victoria, Prinz Daniel und die schwedische Außenhandelsministerin Anna Hallberg in Turin.
+
Im Oktober war Reisen noch erlaubt. Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel reisten nach Turin.

Kein Besuch möglich

Kronprinzessin Victoria: Sie kann ihre lang geplante Reise nicht antreten

  • Annemarie Göbbel
    VonAnnemarie Göbbel
    schließen

Ein Staatsbesuch in den Niederlanden steht schon lange im Terminkalender von Schwedens Kronprinzessin Victoria. Doch die Repräsentantin musste die Reise absagen.

Stockholm – Der Flug war gebucht, das Reisekonzept lag auf dem Tisch. Doch Kronprinzessin Victorias (44) Pläne wurden jäh durchkreuzt. Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Nordwijk müssen warten. Zwei Tage waren zur Feier des 60-jährigen Bestehens der schwedischen Handelskammer geplant, auch ein Galadinner mit einem niederländischen Royal stand auf dem Programm.
Doch eine neue Corona-Welle machte den Auslandsaufenthalt nun unmöglich, verrät 24ryoal.de.*

Die Hiobsbotschaft kam kurzfristig. Mitten in den Reisevorbereitungen von Kronprinzessin Victoria* wurde der geplante Staatsbesuch und ein Treffen mit Prinz Constantijn* (52), dem Bruder König Willem-Alexanders* (54) und der Ehefrau Constantijns, Prinzessin Laurentien* (55) gecancelt.

In einer Pressekonferenz über die neuen Beschränkungen aufgrund der ernsten Infektionssituation in den Niederlanden sprach Schwedens Palastmitarbeiterin Ulrika Näsholm gegenüber „Svensk Dam“ von der Ankündigung einer dreiwöchigen Teilsperrung. Das bedeutet unter anderem, dass nicht mehr als vier Personen über 13 Jahren zu Hause untergebracht werden dürfen. In den Niederlanden soll nun auch möglichst von zu Hause gearbeitet werden. Öffnungszeiten werden beschränkt, die Öffentlichkeit wird von Sportveranstaltungen ausgeschlossen.

In Den Haag, der Heimatstadt Königin Máximas* (50) und König Willem-Alexanders, gingen die Alarmzeichen an. Corona traf die Hauptstadt erneut heftig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare