Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kronprinzessin Mette-Marit blickt zur ihrer Tochter Prinzessin Ingrid Alexandra und lächelt (Symbolbild).
+
Prinzessin Ingrid Alexandra hat sich von ihrer Corona-Erkrankung erholt (Symbolbild).

Rückkehr zur Normalität

Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen: Erleichterung im Palast

  • Larissa Glunz
    VonLarissa Glunz
    schließen

Kronprinzessin Mette-Marit kann aufatmen: Nach der Bekanntgabe von Ingrid Alexandras Corona-Erkrankung gibt es erfreuliche Nachrichten zu vermelden.

Oslo – Vor gut einer Woche wurde Prinzessin Ingrid Alexandra (17) zum Sorgenkind der norwegischen Königsfamilie. Wie der Palast bekannt gab, hatte sich die Tochter von Kronprinz Haakon (48) und Kronprinzessin Mette-Marit (48) mit dem Coronavirus infiziert und musste sich daraufhin isolieren.

Das Königshaus hielt sich in den letzten Tagen bedeckt und veröffentlichte keine weiteren Informationen zum Gesundheitszustand von Prinzessin Ingrid Alexandra. Wie es der 17-Jährigen geht, hat nun aber ihr Vater verraten. Dem Sender NRK teilte Kronprinz Haakon eine erfreuliche Nachricht mit: Ingrid Alexandra hat ihre Covid-19-Erkrankung überstanden.
Kronprinz Haakons Statement zur Corona-Erkrankung von Ingrid Alexandra können Sie hier auf 24royal.de* lesen.

Nach dem positiven Testergebnis hatte sich Prinzessin Ingrid Alexandra gemeinsam mit ihrer Familie auf Gut Skaugum in häusliche Isolation begeben. Kronprinz Haakon, Kronprinzessin Mette-Marit und Sohn Sverre Magnus (15) blieb eine Ansteckung glücklicherweise erspart, ihre Termine mussten sie dennoch absagen. Nur wenige Tage nach der Meldung von Ingrid Alexandras Corona-Erkrankung stand eigentlich ein besonderes Fest auf dem Programm. Weil das Wohl ihrer Tochter natürlich vorging, feierten Mette-Marit und Haakon ihren 20. Hochzeitstag am 25. August ganz im Stillen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare