+

Krönchen völlig überflüssig

Katarina Witt (53) „hofft auf Ball-Königinnen“, meldet die Deutsche Presse-Agentur. Mit rauschenden Glitzer-Kleidern und funkelnden Tiaras hat das aber nichts zu tun – auch wenn sich die Anno-dazumal-Eisprinzessin mit Pailletten ja von berufswegen auskennt. Sie wünscht lediglich der deutschen Frauenmannschaft für die WM viel Glück: „Ich hoffe, dass die Damen die Ball-Königinnen sein und als großartige Athletinnen als Botschafter ihres so populären Sports wahrgenommen werden“, flötete die Witt im „Welt“-Interview.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion