+

Wie kommt das Pipi in die Tonne?

Mit dieser Frage mussten sich in den vergangenen Wochen Beamte im bayerischen Amberg auseinandersetzen. Irgendwie roch es aus der Regentonne einer Anwohnerin, die die Polizei alarmierte, verdächtig streng. „Durch Beobachtung“ wurde das Rätsel gelöst: Ein Nachbar aus der Dachgeschosswohnung – unglücklicherweise nur mit einer Etagentoilette ausgestattet – hatte sich nachts stets in handelsübliche Trinkflaschen erleichtert. Und den gelben Inhalt sodann die Regenrinne hinab geradewegs in die nachbarliche Tonne geschickt. Nun muss er mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige rechnen – und zum Strullen wieder aufs Etagenklo.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion