1. Startseite
  2. Panorama
  3. Leute

Königin Silvia kämpft für Veränderungen: „Das betrifft uns alle“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Königin Silvia von Schweden blickt mit einem leichten Lächeln auf den Lippen nach unten (Symbolbild).
Die Stiftungen von Königin Silvia von Schweden leisten wichtige Arbeit (Symbolbild). © Christine Olsson/Imago

Ihre offenen Worte lassen aufhorchen: Königin Silvia macht sich stark für ihre Herzensprojekte und rückt sie in das Blickfeld der Öffentlichkeit.

Dubai – Soziales Engagement nimmt im Leben von Königin Silvia (78) einen großen Stellenwert ein. Schon seit Jahren setzt sich die schwedische Regentin mit viel Engagement für Anliegen ein, die ihr wichtig sind. Die Unterstützung von Kindern und Jugendliche liegt ihr dabei besonders am Herzen.

Wie wichtig die frühzeitige Förderung der Nachwuchsgeneration ist, hat Königin Silvia vor wenigen Tagen erneut deutlich gemacht. Im Rahmen der Themenwoche „Gesundheit und Expo“ der Expo 2020, die ihr Gatte König Carl Gustaf (75) bereits in Dubai besucht hat, wandte sich die dreifache Mutter in einer Videoansprache aus Schweden an die Zuhörer. Silvias Organisation „Mentor International“, die Mentor-Programme für Jugendliche anbietet, veranstaltete ein Seminar zum Thema psychische Erkrankungen bei Kindern und jungen Leuten.
Warum Königin Silvia ein Vorbild für ihre Familie ist, verrät 24royal.de*.

Als royaler Ehrengast betonte Königin Silvia die Notwendigkeit der Kinder- und Jugendhilfe: „Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen sind ein globales Problem, das uns alle betrifft. […] Während dieser Mental Health Week werden wir die Bedeutung der Frühförderung vermitteln, um Kindern und Jugendlichen zu besserer Gesundheit und einem guten Start ins Leben zu verhelfen. Von präventiven und gesundheitsfördernden Maßnahmen profitieren heute junge Menschen – und in der Zukunft die ganze Gesellschaft. Ich hoffe, dass diese Mental Health Week ein Inkubator für Veränderungen sein wird.“*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare