+

Klassischer Fall von höherer Gewalt

Eigentlich ist Franziskus (82) dafür bekannt, äußerst pünktlich zu sein. Zum traditionellen Angelusgebet am Sonntag in Rom rauschte er jedoch 25 Minuten zu spät an. Hatte das Papamobil einen Platten? Der Hund die Predigt gefressen? Solche lahmen Ausreden hat der Pontifex freilich nicht nötig: Er hatte fast eine halbe Stunde im Fahrstuhl festgesteckt, bevor ihn Feuerwehrleute retten konnten – und mit ihm das Angelusgebet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion