+
Reich und berühmt: Jay-Z. 

"Forbes"-Magazin

Jay-Z ist erster Rap-Milliardär der Geschichte

Das "Forbes"-Magazin hat den Rapper Jay-Z nun "geadelt". Jay-Z macht mit seiner Musik viel Geld, ist aber auch sonst dick im Geschäft. 

Washington - Der Musiker Jay-Z ist dem Magazin "Forbes" zufolge der erste Rapper-Milliardär. Berechnet worden sei sein Vermögen, indem nicht nur die Einnahmen aus Musik, sondern auch seine Anteile an Spirituosenfirmen und Unternehmen wie Uber addiert worden seien, meldete das Magazin.

Darüber hinaus besitze der 49-Jährige eine Kunstkollektion und zusammen mit seiner Frau, R&B-Superstar Beyoncé, Immobilien. Der Hip-Hop-Star, der Jay-Z laut einer "Forbes"-Liste aus dem vergangenen Jahr am nächsten kommt, ist demnach Diddy mit einem geschätzten Vermögen von 820 Millionen Dollar.

Jay-Z hat ein Vermögen von 890 Millionen Euro

Jay-Z, der mit bürgerlichen Namen Shawn Carter heißt, sei damit einer der wenigen Entertainer, die die Milliarden-Schwelle überschritten hätten, meldete das Magazin. Zu diesen zählen laut "Forbes" zudem der "Star Wars"-Schöpfer George Lucas, der Regisseur Steven Spielberg und die Talkerin Oprah Winfrey.

Jay-Z, der in einer ärmlichen Gegend im New Yorker Bezirk Brooklyn aufwuchs und früher Drogendealer war, ist einer der erfolgreichsten Rap- und Hip-Hop-Musiker aller Zeiten.

Video: Nicht mit seiner Musik - Jay-Z ist erster Rap-Milliardär

Nach der Festnahme des Rappers 21 Savage ("Rockstar") durch die US-Einwanderungsbehörde ICE hat Hip-Hop-Ikone Jay-Z dem Musiker seinen Anwalt zu Hilfe geschickt.

dpa/afp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion