+

Man ist immer so alt, wie man sich fühlt?

Mit dem Alter jedenfalls werde man ruhiger und gelassener, heißt es. Heiner Lauterbach (66) weiß das zu bestätigen. Sein einst teils exzessiver Alkohol- und Drogenkonsum sei „Schnee von gestern“, lässt er die Leserschaft der „Gala“ wissen. Außerdem habe er „niemanden umgebracht, keine Leichen, kein Leiden hinterlassen“. Beruhigend. „Ich nehme mir heute mehr Zeit, bin geduldiger, entspannter geworden.“ Das kommt eben mit dem Alter. Und das mit Drogen und so, das will er niemandem empfehlen. Wie vorbildlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare