+

Huch, wo kommt der Shitstorm her?

Arm ist chic? Wie wäre es dann mit einer an eine Aldi-Tüte angelehnten Tasche, aus mineralisch gegerbtem Rindleder, streng limitiert, für 550 Euro? Entworfen von Schauspieler Lars Eidinger (43) und Designer Philipp Bree. Und seit im Netz ein Foto von Eidinger kursiert, auf dem er samt Nobeltütchen vor schlafenden Obdachlosen posiert, brach – Huch, wie konnte das passieren? – auf Twitter die Hölle los. Hier einige Kommentare: „Eidinger ist in die Competition eingestiegen, welcher Berliner Schauspieler die wenigsten Latten am Zaun hat.“ – „Privilegierte wie ich sind so froh dass Lars Eidinger eine Tasche im Alditüten-Design für 550€ raus-bringt, endlich kann ich ohne Scham im Discounter einkaufen.“ – „Peinlich“ – „Geschmacklos“ – und so weiter. Laut Deutscher Presse-Agentur war es zunächst unklar, ob es sich um ein echtes Foto handelte – doch der Shit-storm wütet seit dem Wochenende heftig. Und was sagt Lars Eidinger? Er hat sich bislang nicht geäußert – lediglich auf Instagram ein Foto seines Hotelzimmers gepostet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare