1. Startseite
  2. Panorama
  3. Leute

Harry und Meghan: Dreiste Bitte an Queen Elizabeth II.

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Herzogin Meghan spricht mit ihrem Ehemann Prinz Harry.
Prinz Harry und Herzogin Meghan gehen einen Schritt auf Queen Elizabeth II. zu. © Imago

Folgt die langersehnte Versöhnung? Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen sich mit einem unerwarteten Angebot an Queen Elizabeth II. gewandt haben.

Montecito – Seit ihrem Rücktritt als Senior Royals haben sich Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (40) Schritt für Schritt von der britischen Königsfamilie entfremdet. Schwere Anschuldigungen und Vorwürfe haben dafür gesorgt, dass Queen Elizabeth II. und die Sussexes nicht nur eine räumliche, sondern auch emotionale Distanz trennt.

Noch immer sollen Prinz Harry und Herzogin Meghan zu der 95-Jährigen eine unterkühlte Beziehung führen, dieses zerrüttete Verhältnis wollen sie nun retten. Einem Insider zufolge sollen die beiden eine besondere Bitte an Queen Elizabeth II. gerichtet haben. Meghan und Harry wollen allem Anschein nach einem neuen Versöhnungsversuch starten. Das Paar soll angeboten haben, für ein Treffen mit der Monarchin nach England zu reisen.
Wie der Palast auf die Bitte von Meghan und Harry an Queen Elizabeth II. reagiert hat, weiß 24royal.de*.

Herzogin Meghan ist seit dem Megxit im März 2020 nicht mehr in die Heimat ihres Ehemannes zurückgekehrt, Prinz Harry ist in diesem Jahr schon zweimal nach England gereist. Nach seiner Teilnahme an Prinz Philips (99, † 2021) Beerdigung im April soll sich Harry bereits heimlich mit Queen Elizabeth II. getroffen haben, zu einer großen Aussprache scheint es jedoch nicht gekommen zu sein. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare