+

Hässliche Schale, weicher Kern

„Ich denke, das Publikum sah seine gute Seele“, sagte Yvonne Morones der Lokalzeitung „Press Democrat“. So kann man sich’s natürlich auch schön reden. Schließlich wurde ihr Scamp the Tramp am Wochenende in Kalifornien zum hässlichsten Hund der Welt gewählt. Offenbar verdient, wie ein Foto zeigt, das zugleich noch offenbart: Auch die Bluse von Frauchen könnte einen ganz ähnlichen Wettbewerb gewinnen. Egal – Morones strich schließlich ein Preisgeld von 1500 Dollar ein. Da ist auch eine neue Bluse drin. Und vielleicht sogar ein neuer Hund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion