+

Von Gauland hat in den USA wohl niemand was gehört

Ein Scheibchen Schweinskopfsülze, weiße Tennissocken in Sandalen, die Hündchenkrawatte von Alexander Gauland (78) – die Deutschen haben’s bekanntlich nicht so mit der Ästhetik. Und doch ist laut „New York Times“ in den USA nach der koreanischen „K-Beauty“ und der japanischen „J-Beauty“ nun „G-Beauty“ total angesagt. Um Sülze geht’s dabei nicht wirklich: Viel eher lägen Kosmetikprodukte – also „German Beauty“ – voll im Trend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion