+
Kostja Ullmann

Ganz unten rechts, hinterm umgefallenen Sack Reis

Dort liegt Neuseeland. Und dort war Kostja Ullmann (34) vor Kurzem. Er hatte einen Monat Zeit und da ist er halt mit dem Rucksack los. In Neuseeland ist er jeden Tag gewandert, auch bei schlechtem Wetter, da legt Ullmann wert drauf. „Und das war ganz schön, weil ich dann einfach vier, fünf Stunden keiner Menschenseele begegnet bin“, sagte der Schauspieler. Keine Menschenseele zu sehen, „das tut auch manchmal ganz gut“. Manchmal muss man aber auch zur Verleihung der Goldenen Kamera nach Berlin und ein bisschen über die wohltuende Einsamkeit schwadronieren. Tut offenbar auch ganz gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion