1. Startseite
  2. Panorama
  3. Leute

Marie von und zu Liechtenstein: Schlaganfall-Schock erschüttert Fürstenfamilie

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Fürst Hans-Adam II. sitzt neben seiner Ehefrau Fürstin Marie von und zu Liechtenstein.
Der Gesundheitszustand von Fürstin Marie bereitet den Liechtensteinern Sorgen. © Skata/Imago

Die Fürstenfamilie von Liechtenstein muss traurige Nachrichten verkünden: Fürstin Marie hat vor wenigen Tagen einen Schlaganfall erlitten.

Vaduz – In einer offiziellen Mitteilung machte das Fürstenhaus den schweren Schicksalsschlag von Fürstin Marie (81), der Ehefrau von Staatsoberhaupt Fürst Hans-Adam II. (76), publik.

Dem Statement zufolge hatte die 81-Jährige am 18. August einen Schlaganfall, im Krankenhaus erholt sie sich nun von dem sicherlich großen Krankheitsschock: „Das Fürstenhaus bedauert, mitteilen zu müssen, dass I.D. [Ihre Durchlaucht, Anm.d.Red.] die Fürstin gestern einen Schlaganfall erlitten hat. Sie befindet sich in Spitalpflege. Die fürstliche Familie bittet um Verständnis, dass zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Auskünfte dazu erteilt werden.“
24royal.de* gibt einen Einblick in das Leben von Fürstin Marie von und zu Liechtenstein.

Fürstin Marie von und zu Liechtenstein nimmt nur noch selten öffentliche Auftritte wahr, auch ihr Gatte hat sich aus den Staatsgeschäften zurückgezogen. 2004 übergab Fürst Hans-Adam II. das Regierungsamt an seinen ältesten Sohn und Thronfolger Erbprinz Alois (53), der mit Herzogin Sophie in Bayern (53) verheiratet ist.

*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare