+
Blitzer mit der Aufschrift cheese stationaere Radarfalle Geschwindigkeitskontrolle Deutschland N

Erst zu schnell, dann zu langsam

Es war wohl nicht so ganz sein Tag: Tempo 60 waren zugelassen, als ein 54-Jähriger wie ein geölter Blitz durch den Baustellenbereich bretterte. Geblitzdingst! Mit 200 Stundenkilometern! Das war aber nur die halbe Geschichte, wie das Polizeipräsidium Oberbayern verlauten ließ. Spuren verwischen lautete nun die Aufgabe: Mit schwerem Gerät bohrte er demnach zunächst die auf einem Anhänger montierte Außenwand der Radaranlage auf – bevor er aber Benzin reinkippen und das Ding niederbrennen konnte, ertappte ihn eine Polizeistreife. Auch ohne jetzt im Bußgeldkatalog nachzublättern – die Nummer dürfte teuer werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion