+

Endlich Privatsphäre

Die Seehunde im Saarbrücker Zoo können endlich mal in Ruhe mampfen. Normalerweise glotzen Besucherinnen und Besucher die hungrigen Robben völlig unverhohlen bei der Nahrungsaufnahme an. Schluss damit – der Zoo hat wegen der Pandemie geschlossen. Gäste gibt’s also keine mehr, frische Fische aber trotzdem. Denn merke: „Die Seehunde müssen ja auch in Zeiten von Corona fressen“, stellt Zoodirektor Richard Francke fest. (mav)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare