Pinguine richten sich unter Sushi-Stand in Neuseeland ein
+

Einmal Tekka Maki und zwei Salmon Skin Rolls, bitte!

„Sushi für alle!“ – unter diesem Motto hat sich ein hartnäckiges Pinguin-Pärchen an einem belebten Bahnhof in Neuseelands Hauptstadt Wellington gemütlich niedergelassen. Einer der Zwergpinguine sei bereits am Wochenende von der Polizei in der Innenstadt aufgegriffen und ans Wasser zurückverfrachtet worden – um am Dienstag zu zweit zurückzukehren, meldet die Nachrichtenagentur AFP. Das offenbar zufriedenstellende Nahrungsangebot hatte das Pärchen demnach instinktsicher motiviert, ein Nest unter einem Sushi-Stand zu basteln – nachvollziehbar. Weichen mussten sie am Ende doch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare