+

Eine Karriere in sieben Worten

Sascha Hehn – Beruf: Traumschwiegersohn – wird diese Woche 65. Und er bereut nichts, wie er der Deutschen Presse-Agentur verrät. Wäre eh zu spät. Um ein Zitat des Schauspielers nun völlig aus dem Zusammenhang zu reißen: „Ich war mir für nichts zu schade.“ Was für ein Satz. Und wie wahr! Sieben Worte – wie eine Retrospektive auf seine gesamte Karriere. Galt er nach oscarreifen Auftritten im „Schulmädchen-Report“ oder „Nackt und heiß auf Mykonos“ doch einst als größtes Talent am deutschen Fernsehhimmel. Und dann? „Schwarzwaldklinik“. „Traumschiff“. Schon bitter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare