+

Coco Ono durfte auch nicht rein

„Da kam so ein komischer Studententyp ins Backstage rein, und da frage ich ihn, wer er ist und was er will, und da sagt er, er ist John Lennon. Da sag ich: Verarschen kann ich mich allein“, erzählte Till Lindemann (56) seinen Rammstein-Kollegen, wie jetzt Keyborder Christian Lorenz (52) auf Radioeins berichtete. Ungünstig: Der arme Tropf, der damals sodann von Security-Leuten aus dem VIP-Bereich entfernt wurde, war tatsächlich der Sohn der Beatles-Legende, Sean Lennon (43). Lindemann hatte sich einfach nur verhört. Hörsturz durch Eigenmusik? Möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion