+
Bob Geldof.

Bobst du noch – oder pobst du schon?

Schlechte Nachricht für Bob. Also weder Geldof, Marley oder den Baumeister – es ist die Bob-Frisur, die das Nachsehen hat. „Vergessen Sie den Bob“, rät etwa das Fachblatt „Gala“, „jetzt zählt nur noch der Pob“. Die Abkürzung für „Pony Bob“ steht eben dafür: Einen Bob mit Pony, der jetzt furchtbar angesagt ist. Wem’s steht weiß die „Gala“ ebenso: „Feinem Haar schenkt der Bop eine Extraportion Volumen und neuen Schwung“, heißt’s dort. Für Bob Geldof (68) eine wirklich gute Nachricht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare