+

Bei Bobbele läuft wirklich nichts – außer er selbst

Gerade sind Boris Becker (51) seine Trophäen per Zwangsversteigerung abhanden gekommen – und schon ist er auch noch seinen Lappen los. „Verkehrsregeln sind nicht seine Stärke“, bemerkt die „Bunte“ und berichtet, dass Bobbele kürzlich mehrmals geblitzt wurde und in seiner englischen Wahlheimat ohnehin ein pralles Punktekonto wegen zu schnellen Fahrens und Handynutzung am Lenkrad hat. Nun darf er sechs Monate nicht Auto fahren und muss – womöglich noch viel schmerzhafter – rund 1900 Euro Bußgeld zahlen. Aber keine Bange: Boris geht es gut. Er wurde laut „Bunte“ zuletzt auf einer Jacht vor St. Tropez gesichtet. Hoffentlich nicht hinter dem Steuer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion