+

Der Blonde mit dem intellektuellen Touch

Ein Bauer, der seine Kühe am Schmatzen erkennt, einer, der vorgibt, Stiftfarben durch ansabbern herauszufinden … wie groß war einst Deutschlands Fernsehunterhaltung. Besser spät als nie, denkt sich wohl Thomas Gottschalk (68) und biegt nun mit einem neuen, intellektuell angehauchten TV-Format um die Ecke: „Gottschalk liest?“ startet bald im BR. „Durch die Gesamtverblödung meiner Umgebung bin ich plötzlich in die intellektuelle Ecke gedrängt worden“, klagt er. Als Literaturpapst sieht er sich aber noch nicht – stimmiges Selbstbild. (ansi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion