Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Patricia Kelly hat mit dem Sieg bei "Big Performance" nicht gerechnet. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
+
Patricia Kelly hat mit dem Sieg bei «Big Performance» nicht gerechnet. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Musikshow

«Big Performance»: Patricia Kelly vom Sieg überrascht

Promis schlüpfen in die Rolle berühmter Musiker - das ist das Konzept von «Big Performance». Patricia Kelly hat das ganz besonders gut gemacht.

Berlin (dpa) - Patricia Kelly kann ihren Sieg bei der RTL-Show «Big Performance - Wer ist der Star im Star?» nach eigenen Worten nicht fassen. «Das Letzte, womit ich gerechnet habe, war, diese Show zu gewinnen», sagte die Sängerin (50) nach dem Finale laut RTL-Mitteilung.

«Ich war auch nach dem letzten Song noch davon überzeugt, dass Tom Jones gewinnen würde. Umso mehr freue ich mich jetzt.» Hinter dem Tom-Jones-Kostüm hatte sich Uwe Ochsenknecht (64) versteckt, Kelly hatte das Äußere von Adele als Maske getragen.

Der Drittplatzierte in der Musikshow mit maskierten Prominenten war Mick Jagger, hinter dem sich Comedian Martin Schneider (56) verbarg. 2,28 Millionen Zuschauer verfolgten das Finale am Samstagabend.

© dpa-infocom, dpa:201004-99-819262/4

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare