+

Allein unter den Normalen

„Ich hatte superkurze rote Haare, war schlecht in der Schule und trug jeden Tag meine roten Cowboystiefel“, beschreibt in der „FAZ“ Jessica Chastain (42) ihr jugendliches Ich. Hört sich ziemlich cool an – kam in der Schule aber nicht so an. Die Rolle der Außenseiterin ließ Chastain erst in der Schauspielklasse hinter sich, wo es bekanntermaßen von Freaks nur so wimmelt. Eine „Gruppe von Menschen, in die ich hinein passte“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion