+

Von älter werdenden Frauen, ...

Auf dem „Mon Chéri Barbara Tag“ in München gibt es nicht nur Schnapspralinen, da tummeln sich auch jede Menge Promis. Nicht nur ein hübsches lilafarbenes Stückchen Stoff ihrer Mutter trägt Bumm-Bumm-Boris-Töchterchen Anna Ermakova (bald 20) spazieren – „Ich habe ihr immer gesagt: Wenn ich groß bin, ziehe ich es an“ –, nein, auch die Sorgen des Altwerdens trägt das Model mit sich rum, wie wir von der Deutschen Presse-Agentur erfahren. „Ich mag gar nicht darüber reden, weil ich das Gefühl habe, ich werde alt. Da bekomme ich Angst, weil ich dann kein Teenager mehr bin“, sagt die bald 20-Jährige. Willkommen im Lebensabschnitt namens Twen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion