+

Thomas Gottschalk wird nostalgisch

Zu jener Zeit, als Thomas Gottschalk noch Fernsehunterhaltung machte und Weltstars noch Weltstars waren, hätten diese immerhin „den Arsch hochbekommen“, um irgendwo in der Provinz „auf ihr Werk aufmerksam zu machen“, sagt der Ex-Moderator und meint damit: Als die von ihm moderierte Sendung „Wetten, dass?!“ noch lief, hätten Stars noch richtig für Ruhm und Ehre schuften müssen – wozu auch gehörte, sich von einem immer ein bisschen crazy angezogenen Moderator auf einer Couch vollquatschen zu lassen. „Heute twittern sie oder machen sich auf Instagram bemerkbar“, sagte der 69-Jährige jüngst der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. (boh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion