1. Startseite
  2. Panorama

Flugzeug stürzt im Wald ab: Zwei Tote – Feuerwehr nennt neue Details

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Utz

Kommentare

Zwei Tote bei Absturz eines Kleinflugzeugs
Bei einem Flugzeug-Unglück im Siebengebirge sind zwei Menschen ums Leben gekommen. © Thomas Banneyer/dpa

In Nordrhein-Westfalen stürzt ein Flugzeug mitten im Wald ab. Zwei Menschen sterben.

Update von Montag, 11.10.2021, 16.00 Uhr: Der schwere Unfall im Siebengebirge hat sich laut Angaben der örtlichen Feuerwehr gegen 8.00 Uhr ereignet. Demnach waren aus dem Waldstück, in welchem die Absturzstelle des Kleinflugzeuges liegt, aufsteigende Rauchwolken zu sehen. Dichter Nebel erschwerte laut Angaben der Feuerwehrkräfte den Einsatz.

Unterhalb des Lohnbergs entdeckte die Feuerwehr schließlich Teile eines Motorflugzeuges. Die Einzelteile waren auf einer Fläche von 1000 Quadratmetern verteilt worden. Bäume waren abgerissen, einzelne Brandstellen hatten den Waldboden entzündet und die Luft roch nach Kerosin, heißt es in einer Mitteilung. Die Hanglage und die schmalen Waldwege erschwerten demnach die Brandbekämpfung.

Königswinter in NRW: Zwei Tote bei Flugzeugabsturz

Im Laufe des Morgens stießen die Einsatzkräfte schließlich auf zwei tote Menschen. Dabei handelte es sich um Insassen des Flugzeuges. Bei der weiteren Suche wurden bislang keine weiteren Opfer gefunden.

Erstmeldung von Montag, 11. Oktober 2021, 13.45 Uhr: Königswinter – Im Siebengebirge hat sich am Montagmorgen (11.10.2021) ein schwerer Unfall ereignet. Nahe Königswinter, einer Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen, stürzte ein Kleinflugzeug ab. Mindestens zwei Menschen kamen dabei ums Leben, wie die Polizei berichtet.

Bislang ist unklar, wie es dazu kommen konnte und ob es weitere Todesopfer gibt. Das Gelände wird seit den Morgenstunden von Rettungskräften abgesucht. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt. Der Absturzort des Kleinflugzeuges liegt unweit der bekannten Festungsruine Löwenburg mitten im Wald. (tu/dpa)

Auch interessant

Kommentare