Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frühlingswetter in Köln am Aachener Weiher.
+
Am Eifelwall entsteht ein Park, der fast so groß ist wie der Aachener Weiher.

Verlängerung des Inneren Grüngürtel

Deutsche Millionenstadt leistet sich neuen großen Park in der Innenstadt

In Köln entsteht am Eifelwall ein neuer Park – er ist Teil des Großprojekts Parkstadt Süd.

Köln – Die Rheinmetropole Köln* hat schon jetzt vergleichsweise viel Grün in der Innenstadt – doch es soll noch mehr werden. Die beliebten Stadtteile Neustadt-Süd und Sülz erhalten einen neuen Park, 3 Hektar groß. Der „Park am Eifelwall“ wird im Norden vom Eifelwall, im Süden von der Hans-Carl-Nipperdey-Straße, im Westen von der Luxemburger Straße und im Osten von der Bahnlinie am Eifelwall begrenzt. Die Grünfläche ist der erste Baustein des Mega-Projekts Parkstadt Süd Köln*, das neben Wohnraum für etwa 7700 Menschen und etwa 4300 neuen Arbeitsplätzen auch mehr Erholungsplätze und Natur schaffen soll.
24RHEIN* zeigt eine Visualisierung des Parks & weitere Details

Die Grünfläche soll den Inneren Grüngürtel verlängern, der derzeit noch vom Rheinufer Köln-Riehl bis zur Luxemburger Straße verläuft. (mah) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare