Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Besucher einer Karnevalssitzung im Autokino verfolgen ein Konzert der Kölner Band „Die Höhner“ in ihrem Fahrzeug.
+
Wie geht es für den Kölner Karneval 2022 weiter? (Symbolbild)

Alternativen gesucht

Trotz Absage: Vereine geben Karneval 2022 in Köln noch nicht auf

Der Kölner Karneval muss erneut abgesagt werden. Doch ganz ausfallen soll die Session 2022 nicht. Die Gesellschaften suchen derzeit Alternativen.

Köln – Auch in der Session 2022 droht der Kölner Karneval* ins Wasser zu fallen. Fest steht bereits, dass der Sitzungskarneval nicht wie geplant stattfinden kann. Der Grund: das Coronavirus*. Doch die Traditionsgesellschaften lassen sich nicht unterkriegen – auch wenn „das karnevalistische Herz blutet“, wie das Traditionskorps Treuer Husar* erklärt.
24RHEIN* verrät, wie der Kölner Karneval trotz vieler Absagen stattfinden soll.

„Wir arbeiten mit Hochdruck an Konzepten, die eine sichere Fortsetzung unseres geliebten Brauchtums ermöglichen“, versprechen die Jecken aus Köln* weiter. Und auch die anderen Traditionsgesellschaften sind voller Tatendrang. (jw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare