Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Henning Krautmacher singt bei der Coronavirus-Spendenaktion Kölner Karneval.
+
Henning Krautmacher ist Frontmann und Aushängeschild der Höhner.

Kölner Karnevalsband

Höhner: Neuer Sänger – hört Henning Krautmacher auf?

Die Höhner haben pünktlich zur nächsten Karnevalssession einen neuen, zweiten Sänger: Patrick Lück. Was bedeutet das für Frontmann Henning Krautmacher?

Köln – Diese Nachricht ist eine echte Überraschung: Die Höhner bekommen ein siebtes Mitglied. Patrick Lück, Künstlername Patric, wird die Band als Sänger ergänzen. Und zwar schon ab dem 11.11. Die Fans freuen sich, haben aber auch eine bange Frage: Was passiert mit Henning Krautmacher? Hört der sympathische Frontmann mit dem charakteristischen Schnäuzer etwa auf?
24RHEIN* weiß, wie es mit Henning Krautmacher bei den Höhnern weitergeht.

Neuzugang Lück ist übrigens kein Unbekannter. Seit Jahren ist er auf den Karnevalsbühnen in und um Köln* unterwegs, trat unter anderem bei den Blauen Funken* und der Prinzen-Garde Köln* auf. In der Session 2014/15 schrieb er den Song „Wenn ich `ne kölsche Jung wör“ für das kölsche Dreigestirn um Prinz Holger Kirsch. Außerdem stand er bereits mit DJ Bobo, Haddaway und der Girlband Monrose auf der Bühne. (mah) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare