+

Knapp unter der magischen Marke

Es ist nicht lange her, da hatte das US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ das tüchtige TV-Sternchen Kylie Jenner (22) zur jüngsten Selfmade-Milliardärin gekürt. Nun aber hat „Forbes“ Zweifel am Reichtum des Nesthäkchens aus dem Jenner-Kardashian-Clan: Kylie habe durch ein „Netz von Lügen“ den Profit ihres Kosmetik-Imperiums aufgebauscht, es sollen gar gefälschte Steuererklärungen im Spiel gewesen sein. Nach Untersuchungen schätzte „Forbes“ Kylies Vermögen auf knapp 900 Millionen Dollar, damit stehe ihr der Titel Milliardärin nicht mehr zu. Kylie indes twitterte etwas von „unrichtigen Aussagen“ und dass sie nie einen Titel von „Forbes“ gefordert habe. (boh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare