Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kimye am Ende?

Kim Kardashian und Kanye West: Gerüchte um Scheidung machen die Runde

  • Daniel Dillmann
    vonDaniel Dillmann
    schließen

Es könnte das Ende der größten Celebrity-Ehe unserer Zeit werden: Kim Kardashian will sich laut mehrerer Quellen von Kanye West trennen.

  • Kim Kardashian und Kanye West: Das Glamour-Paar der USA steckt in der Ehe-Krise.
  • Reality-TV-Star Kim Kardashian will sich von Ehemann Kanye West scheiden lassen.
  • Während Kanye West erfolglos Donald Trump nacheifert, studiert Kim Kardashian Jura.

USA - Könnte „Kimye“ bald ein Ende finden? Wilde Gerüchte machen ihre Runde in den Klatschsparten der US-Presse. Demnach will sich Reality-TV-Star und Jura-Studentin Kim Kardashian von Rapper und Präsidentschaftskandidat Kanye West trennen. Das berichtet unter anderem das Internetportal „Page Six“.

„Die Scheidung steht kurz bevor“, heißt es dort. Kim Kardashian habe bereits die Scheidungsanwältin Laura Wasser beauftragt, ihre Trennung von Kanye West zu betreuen. Zu ihren bisherigen Mandantinnen gehörten unter anderem Heidi Klum und Angelina Jolie. Im Fall von „Kimye“ geht es um sehr viel Geld. Beide gelten laut „Forbes“-Magazin als Milliardäre. Die Trennung sei unvermeidlich, meldet „Page Six“ und zitiert eine ungenannte Quelle aus dem Umfeld der beiden Stars: „Sie halten es noch geheim, aber es ist vorbei.“

Kim Kardashian und Kanye West: Die Scheidung steht kurz bevor

Die 40 Jahre alte Kim Kardashian würde ihren Ehering schon des Längeren nicht mehr tragen. Kanye West wiederum habe das gemeinsame Anwesen der beiden im US-Bundesstaat Wyoming seit Weihnachten nicht mehr verlassen - auf Anordnung seiner Noch-Ehefrau.

Während Kanye West in der Vergangenheit vor allem durch seine Treffen mit Donald Trump und einer gescheiterten Kandidatur für das Präsidentenamt in den USA aufgefallen war, versucht Kim Kardashian, ihrem Leben einen tieferen Sinn zu geben. Sie studiert Jura, will ihr Examen machen und engagiert sich für eine Strafrechtsreform in den USA. Zuletzt machte sie Schlagzeilen mit einem - wenn auch erfolglosen - Gnadenappell für Brandon Bernard in Richtung Donald Trump. Trump ignorierte den Appel, Bernard wurde hingerichtet. Kim Kardashian soll sich in einem anderen Wohnsitz der Familie in Calabasas, Kalifornien, aufhalten - gemeinsam mit den Kindern.

Kim Kardashian feierte 40. Geburtstag noch mit Kanye West

Den 40. Geburtstag von Kim Kardashian feierte das Paar noch gemeinsam. Kanye West beschenkte seine Ehefrau damals mit einem Hologram ihres verstorbenen Vaters, Robert Kardashian. Der animierte Ex-Anwalt von O.J. Simpson hatte vor allem für Kanye lobende Worte übrig.

Das Paar hat vier gemeinsame Kinder mit eigentümlichen Namen: North West, Chicago West, Psalm West und Saint West. Für Kim Kardashian ist die Ehe mit Kanye West bereits die Dritte. Zuvor war die Noch-Ehefrau von Kanye West mit Kris Humphries und Damon Thomas verheiratet. (Daniel Dillmann)

Rubriklistenbild: © John Misa/MediaPunch via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare