+
Der Sänger R. Kelly in Los Angeles.

Sindelfingen

R. Kelly-Konzert in Sindelfingen abgesagt 

  • schließen

Nach erneuten Vorwürfen wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen hat sich eine Online-Petition gegen Konzerte des Musikers ausgesprochen.

Nach einer Online-Petition gegen Konzerte des Musikers R. Kelly mit bislang mehr als 35.000 Unterschriften ist am Dienstag ein im April geplanter Auftritt im baden-württembergischen Sindelfingen abgesagt worden. Das verkündeten die Initiatoren der Kampagnenplattform change.org.

Die im Raum stehenden Vorwürfe gegen den Sänger seien nicht mit den Interessen des Hallenbetreibers und der Stadt Sindelfingen zu vereinen, hieß es auf der Homepage des Glaspalastes Sindelfingen, wo das Konzert stattfinden sollte. Ein weiteres Konzert ist in Hamburg geplant.

Gegen Kelly sind im Januar erneut Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen erhoben worden. Ähnliche Vorwürfe gegen den R&B-Musiker stehen schon seit Jahren im Raum, auch ein entsprechendes Video, dass Kelly beim Sex mit einer Minderjährigen zeigen soll, war in den 1990er Jahren aufgetaucht. Kelly streitet die Vorwürfe ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion