Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nordrhein-Westfalen, Köln: Karnevalistinnen mit Ballons stehen vor dem Dom.
+
Endlich kann in diesem Jahr in Köln wieder Karneval gefeiert werden. (Archivbild)

Feiern trotz hoher Corona-Zahlen?

Karneval: Diese Corona-Regeln gelten am 11.11. in Köln

Am 11.11. wird in Köln wieder Karneval gefeiert – und das, obwohl die Inzidenz zuletzt enorm gestiegen ist. Ein Überblick, welche Corona-Regeln gelten.

Köln – Am 11.11. heißt es in Köln* wieder „Alaaf“. Dann beginnt der traditionelle Start in die neue Karnevalssession. Doch wie kann in diesem Jahr trotz eines hohen Inzidenzwertes sicher Karneval gefeiert werden? Das ist die Frage, die aktuell viele beschäftigt. Dafür stellen die verschiedenen Veranstalter Corona-Regeln auf, die zum Sessionsauftakt beachtet werden müssen.
24RHEIN* verrät, welche Corona-Regeln beim Karneval am 11.11. in Köln gelten.

Nach aktuellem Stand gibt es bei den Kölner Kneipen übrigens noch abweichende Regelungen. Eigentlich sieht die Coronaschutzverordnung dort eine 3G-Pflicht vor, in den meisten Wirtschaften werden beim Kölner Karneval* jedoch nur Geimpfte und Genesene hereingelassen. (nb) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare