Ein Mann überfällt eine Döner-Bude mit einem Messer – und flieht mit kurioser Beute. (Symbolfoto)
+
Ein Mann überfällt eine Döner-Bude mit einem Messer – und flieht mit kurioser Beute. (Symbolfoto)

Verbrechen „mit Alles“

Mann isst Döner – und handelt sich fette Strafe ein

Ein Gast randalierte in einer Döner-Bude und bedrohte den Besitzer mit einem Messer. Er verlangte aber kein Geld ... Im Anschluss floh er mit seiner „kostbaren“ Beute.

  • Überfall auf eine Döner-Bude in Kaiserslautern.
  • Räuber bedrohte den Imbiss-Besitzer mit einem Messer und machte kuriose Beute.
  • Polizei schnappte Verdächtigen in der Nähe des Imbiss.

Kaiserslautern - Ein kurioser Vorfall spielte sich am Montagabend (17. Februar) in der Innenstadt der rheinland-pfälzischen Stadt Kaiserslautern ab. In der Pirmasenser Straße randalierte ein Mann in einer Döner-Bude und bedrohte den Besitzer mit einem Messer. Anschließend flüchtete der Unbekannte mit seiner ungewöhnlichen Diebes-Beute – die den Wert von mehreren Euro hatte. Denn der Räuber forderte nicht etwa die Tageseinnahmen oder wertvolle Gegenstände, sondern einfach nur einen Döner! Über diesen skurrilen Überfall berichtet LUDWIGSHAFEN24.de*

Kaiserslautern: Mann überfällt Imbiss – und erbeutet Döner

Nach dem Überfall auf eine Döner-Bude in Kaiserslautern rief der Besitzer sofort die Polizei. Als die Beamten in der Pirmasenser Straße ankamen, hatte sich der Döner-Dieb bereits aus dem Staub gemacht. Doch durch eine Personenbeschreibung konnte eine Streife einen 26-jährigen Verdächtigen in der Nähe des Tatorts antreffen und seine Personalien aufnehmen. 

Auch in München wurde Ende Dezember ein Imbiss überfallen – allerdings mit einer Pistole. Ein Unbekannter betrat einen Pizza-Lieferservice und bedrohte Kunden und Mitarbeiter, wie tz.de* berichtet. Mit großer Beute gelang dem Räuber anschließend die Flucht. 

Kaiserslautern: Mann überfällt Döner-Bude – Besitzer leicht verletzt

In Kaiserslautern hingegen forderte der Räuber nur einen Döner. Laut der Polizei hatte der 50-jährige Besitzer keine Wahl und „sah sich genötigt der massiven Forderung nachzugeben und händigte dem Tatverdächtigen den Döner aus.“ Das Opfer erlitt bei dem Unfall eine leichte Schnittverletzung an der Hand. Auf den 26-Jährigen kommt nun eine Anzeige wegen räuberischer Erpressung zu. Doch zwei Fragen bleiben nach dem Verbrechen offen. Was sind die Hintergründe des Überfalls und hatte der Täter seinen Döner „mit alles und scharf?

Nur ein paar Tage zuvor spielte sich in Kaiserslautern ein anderes Horror-Szenario ab. Als ein Streit in einer Wohnung eskalierte, hielt ein 22-Jähriger seiner eigenen Mutter eine Pistole an den Kopf! Der junge Mann stand dabei unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol. 

*Ludwigshafen24.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare