Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der "sexiest man alive" Ryan Reynolds und Scarlett Johansson lassen sich scheiden.
+
Der "sexiest man alive" Ryan Reynolds und Scarlett Johansson lassen sich scheiden.

Ehe-Aus

Johansson und Reynolds lassen sich scheiden

Zwei der begehrtesten Hollywoodstars sind wieder zu haben: Scarlett Johansson und Ryan Reynolds lassen sich nach nur zwei Jahren scheiden.

Nach gut zwei Jahren Ehe haben die Hollywood-Stars Scarlett Johansson und Ryan Reynolds ihre Scheidung angekündigt. „Nach langer und eingehender Überlegung haben wir entschieden, unsere Ehe zu beenden“, teilten die beiden Schauspieler in einer Erklärung mit, aus der das US-Magazin „People“ am Dienstag zitierte. Die 26-jährige US-Schauspielerin und der 34-jährige Kanadier baten darum, ihre Intimsphäre zu achten, und betonten, dass sie in Freundschaft auseinander gingen. „Wir haben unsere Beziehung mit Liebe begonnen und mit Liebe und Zuneigung beenden wir sie“, hieß es in der Erklärung.

Das Paar hatte im September 2008 in einer privaten Zeremonie geheiratet. Nach Informationen von „People“ trennten sich Johansson und Reynolds schon vor sechs Wochen. Johansson habe bereits begonnen, in eine Wohnung in New York zu ziehen, die sie zusammen mit Reynolds besitzt. Aus der Ehe gingen keine Kinder hervor.

Reynolds ist aus Filmen wie „Vielleicht, vielleicht auch nicht“ und „Selbst ist die Braut“ bekannt und wurde vor zwei Wochen von „People“ zum „sexiesten Mann auf Erden“ gekürt. Johansson kann mit ihren Rollen in Filmen wie „Lost in Translation“ von Sofia Coppola und die Woody-Allen-Filme „Match Point“, „Scoop - Der Knüller“ und „Vicky Cristina Barcelona“ auf eine deutlich erfolgreichere Hollywood-Karriere blicken. (afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare