Das war 2020

Der Jahresrückblick aus Offenbach

Gewaltausbruch: Mit Steinen und Flaschen attackieren Jugendliche in der Nacht zum 29. Mai im Dietzenbacher Spessartviertel Feuerwehrleute und Polizei. Ausgerückt sind die Einsatzkräfte wegen eines brennenden Baggers, geraten dort aber in einen Hinterhalt. Mit Glück wird niemand verletzt. Das Viertel mit den fünf riesigen Hochhäusern hatte lange Jahre einen Ruf als sozialer Brennpunkt; nach dem Angriff steht die Stadt wieder bundesweit in den Schlagzeilen. Die Diskussionen drehen sich um die dortige Kriminalität und die Jugendarbeit, die wegen Corona ausgesetzt wurde. Monate später werden bei einer Razzia mehrere Verdächtige festgenommen.
1 von 9
Gewaltausbruch: Mit Steinen und Flaschen attackieren Jugendliche in der Nacht zum 29. Mai im Dietzenbacher Spessartviertel Feuerwehrleute und Polizei. Ausgerückt sind die Einsatzkräfte wegen eines brennenden Baggers, geraten dort aber in einen Hinterhalt. Mit Glück wird niemand verletzt. Das Viertel mit den fünf riesigen Hochhäusern hatte lange Jahre einen Ruf als sozialer Brennpunkt; nach dem Angriff steht die Stadt wieder bundesweit in den Schlagzeilen. Die Diskussionen drehen sich um die dortige Kriminalität und die Jugendarbeit, die wegen Corona ausgesetzt wurde. Monate später werden bei einer Razzia mehrere Verdächtige festgenommen.
Fähren-Aus: Alle Versuche, geeignete Pächter für die Mühlheimer Fähre zu finden, sind gescheitert. Der Kreistag beschließt am 25. Juni, den Fährbetrieb dauerhaft einzustellen. Der Kreis Offenbach versteigert die Fähre – und erzielt 6850 Euro.
2 von 9
Fähren-Aus: Alle Versuche, geeignete Pächter für die Mühlheimer Fähre zu finden, sind gescheitert. Der Kreistag beschließt am 25. Juni, den Fährbetrieb dauerhaft einzustellen. Der Kreis Offenbach versteigert die Fähre – und erzielt 6850 Euro.
Protest: Um wegen der Corona-Abstandsregeln mehr Platz für „normale“ Badegäste zu haben, wird das FKK-Gelände am Rodgauer Badesee zum Textil-Strand umgewidmet. Die Nudisten sind empört, bei der Stadt gehen über 200 Beschwerden ein.
3 von 9
Protest: Um wegen der Corona-Abstandsregeln mehr Platz für „normale“ Badegäste zu haben, wird das FKK-Gelände am Rodgauer Badesee zum Textil-Strand umgewidmet. Die Nudisten sind empört, bei der Stadt gehen über 200 Beschwerden ein.
Führungswechsel: Seit Ende des Zweiten Weltkriegs hat die SPD in Langen den Bürgermeister gestellt. Das ändert sich am 15. März, als sich bei der Stichwahl der CDU-Kandidat Jan Werner (Bild) gegen Stefan Löbig (Grüne) durchsetzt.
4 von 9
Führungswechsel: Seit Ende des Zweiten Weltkriegs hat die SPD in Langen den Bürgermeister gestellt. Das ändert sich am 15. März, als sich bei der Stichwahl der CDU-Kandidat Jan Werner (Bild) gegen Stefan Löbig (Grüne) durchsetzt.
Abschlussfete: Feiern muss trotz allem sein, finden die Abiturient:innen der Weibelfeldschule in Dreieich.Um die Corona-Abstandsregeln einhalten zu können, organisieren sie eine Abi-Party im Autokino in Gravenbruch (Neu-Isenburg).
5 von 9
Abschlussfete: Feiern muss trotz allem sein, finden die Abiturient:innen der Weibelfeldschule in Dreieich.Um die Corona-Abstandsregeln einhalten zu können, organisieren sie eine Abi-Party im Autokino in Gravenbruch (Neu-Isenburg).
Notbehelf: Beim Gesundheitsamt des Kreises gibt es nicht mehr genügend Platz für die vielen Mitarbeiter:innen, die Kontakte von Corona-Infizierten nachverfolgen. Kurzerhand lässt die Verwaltung im September deswegen Container aufstellen.
6 von 9
Notbehelf: Beim Gesundheitsamt des Kreises gibt es nicht mehr genügend Platz für die vielen Mitarbeiter:innen, die Kontakte von Corona-Infizierten nachverfolgen. Kurzerhand lässt die Verwaltung im September deswegen Container aufstellen.
Rückzieher: In Rödermark fällt die Entscheidung, eine Vergnügungssteuer einzuführen. Für den bekannten Swingerclub „Oase“ bedeutet die Abgabe in Covid-19-Zeiten das Aus. Im September rudern die Parlamentarier deshalb zurück.
7 von 9
Rückzieher: In Rödermark fällt die Entscheidung, eine Vergnügungssteuer einzuführen. Für den bekannten Swingerclub „Oase“ bedeutet die Abgabe in Covid-19-Zeiten das Aus. Im September rudern die Parlamentarier deshalb zurück.
Nahverkehrsausbau: Bis nach Dreieich soll die Straßenbahnlinie 17 verlängert werden – im April gibt die Stadt zusammen mit Frankfurt und Neu-Isenburg eine entsprechende Studie in Auftrag. Sie soll darlegen, ob es genügend Nachfrage geben wird.
8 von 9
Nahverkehrsausbau: Bis nach Dreieich soll die Straßenbahnlinie 17 verlängert werden – im April gibt die Stadt zusammen mit Frankfurt und Neu-Isenburg eine entsprechende Studie in Auftrag. Sie soll darlegen, ob es genügend Nachfrage geben wird.

Ein Angriff auf Rettungskräfte sorgt für Aufregung, eine Fähre wird verscherbelt, und in Langen zieht erstmals ein CDU-Bürgermeister ins Rathaus.

Rubriklistenbild: © Michael Schick

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare