Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ivanka Trump und Jared Kushner.
+
Ivanka Trump und Jared Kushner halten sich seit Jahresanfang aus der Öffentlichkeit. (Archivbild)

Louis-Vuitton-Show

Ivanka Trump ist zurück - erster öffentlicher Auftritt seit US-Wahl

  • Vincent Büssow
    VonVincent Büssow
    schließen

Will Ivanka Trump zurück in die Mode-Welt? Auf einer Louis-Vuitton-Show in Miami steht sie zum ersten Mal seit der US-Wahl wieder in der Öffentlichkeit.

Miami – Um Ivanka Trump war es still geworden, nachdem ihr Vater Donald Trump im Jahr 2020 die Wiederwahl zum Präsidenten der USA verloren hatte. Die ehemalige Beraterin im Weißen Haus war kaum auf Veranstaltungen zu finden, und ließ auch in den sozialen Medien ungewöhnlich wenig von sich hören. Damit könnte es jetzt allerdings vorbei sein, wobei der jüngste Auftritt der Trump-Tochter darauf hindeutet, dass sie in altbekanntes Territorium zurückwill, wie zuerst hollywoodreporter.com berichtete.

Die 40-Jährige war Gast auf einer Louis-Vuitton-Show in Miami, auf welcher der kürzlich verstorbene Modedesigner Virgil Abloh geehrt werden sollte. Mit dabei war auch ihr Mann Jared Kushner, der ebenfalls als Chefberater von Präsident Trump tätig war. Sowohl Kushner als auch seine Frau haben Hintergründe als Unternehmer und Unternehmerin, wobei sich das Event eher in den Lebenslauf von Ivanka Trump einfügt.

Ivanka Trump zurück in der Modewelt – Comeback bei Louis Vuitton?

Laut hollywoodreporter.com mischte sich das Paar zunächst auf dem Empfang vor der Louis-Vuitton-Show unter die Leute. Personen wie Kim Kardashian West und Pharrell Williams sollen außerdem zugegen gewesen sein sowie natürlich zahlreiche einflussreiche Menschen aus der Modewelt. In dieser hat auch Ivanka Trump ihre Erfahrungen gesammelt, bevor sie in die Welt der Politik wechselte. Sie modelte und verkaufte Schmuck, Schuhe und eine Lifestyle-Website unter ihrem Namen. Die Arbeit unter ihrem Vater Donald Trump schädigte der Marke Ivanka Trump allerdings massiv, weshalb sie das Geschäft im Jahr 2018 einstellte.

Das Comeback in die Modewelt, das sich durch den Auftritt von Ivanka Trump und Jared Kushner in Miami ankündigt, könnte also kompliziert werden. Wie die Designerin Batsheva Hay in der New York Times prognostizierte, sei die Welt der Fashion nicht bereit, die Ex-Politikberaterin wieder aufzunehmen. Dementsprechend ist es wahrscheinlich auch kein Zufall, dass Ivanka Trumps erster Auftritt zurück in der Öffentlichkeit bei einer Veranstaltung von Louis Vuitton stattfand. Der Mode-Gigant und die Trump-Familie verstehen sich nämlich seit längerem.

NameIvana Marie Trump, genannt Ivanka
Geburtsdatum30.10.1981
GeburtsortNew York City
AbschlussBachelor in Wirtschaftswissenschaft
EhemannJared Kushner

Verbindung von Louis Vuitton zur Trump-Familie: „Ich bin ein Geschäftsmann“

Im Jahr 2019, kurz nachdem das Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump eingeleitet wurde, war der US-Präsident mit seiner Tochter Ivanka als Ehrengast auf der Eröffnungsfeier einer Louis-Vuitton-Fabrik in Texas zu Gast, wie theguardian.com berichtete. Der Präsident des Mutterkonzerns des Modekonzerns Bernard Arnault sagte damals „Ich bin nicht hier, um seine Art von Politik zu beurteilen. Ich habe keine politische Funktion. Ich bin ein Geschäftsmann.“

Erst vor Kurzem stellte sich heraus, dass Donald Trump seine Tochter Ivanka fast zur Weltbankchefin gemacht hätte. Sie sei „Sehr gut mit Zahlen“. (vbu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare